Donnerstag, 28. April 2016

Frau Aiko

Erst einmal möchte ich mich von Herzen für die vielen Seitenbesuche zu meinem letzten Post bedanken. Danke, danke, danke. Und natürlich auf für die lieben Kommentare.

Begeistert von den vielen Frau Aikos aus Jersey im Netz habe ich mir den Schnitt gekauft. Da dieser für Webware ist und ich oft nicht sehr mutig bin, habe ich diesen aus Webware genäht. Meine Probe Frau Aiko war ganz okay. Nur der Beleg ist nicht so schön. Der Stoff war etwas steif (Würde ja gerne Fotos zeigen, aber die Bluse ist in der Wäsche).

Daher diese Frau Aiko aus dem luftigen und doch sehr bunten Stoff.



Ich weiß einfach noch nicht was ich von diesem Schnitt halten soll und auch von diesem Stoff.




Auf alle Fälle werde ich nochmal eine aus Jersey und eine Nummer kleiner nähen. Vielleicht gefällt mir dann der Schnitt besser. Ich werde berichten.

So, noch schnell ab zu RUMS, ist ja schließlich für mich!!!


Sonnige Grüße 
sunshinemelc


Schnitt: Frau Aiko von Schnittreif
Stoff: Stoff und Stil

Donnerstag, 21. April 2016

Frau Fannie meets Else

Kennt Ihr das???
Du sitzt an Deiner Nähmaschine und nähst fleißig vor Dich hin und denkst: "Mann, heute läuft es ja wie am Schnürchen. Noch keine Naht aufgetrennt, nichts. Du bist gut!!!" Und während Du so nähst, wunderst Du Dich kurz, warum Dir heute die rote Kennzeichnung der Nadeln in der Overlockmaschine so ins Auge springt. Ach egal, Du bist heute halt aufmerksamer als sonst. Weiter nähen. Noch schnell der untere Rand der Frau Fannie versäubern und dann machst Du erst einmal Pause. Und während dessen Du die Fadenraupe abschneidest, wunderst Du Dich ganz kurz warum so kleine Einstichlöcher ab und an bei der Naht zu sehen sind und Dir fällt es wie Schuppen von den Augen: Die rote Markierung siehst Du deshalb so, weil es Universalnadeln sind. Schreeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii. Und jetzt???

Der freie Abend wird geopfert und alle Nähte werden vorsichtshalber mit der normalen Nähmaschine und der richtigen Nadel sowie eines elastischen Stiches bzw. von rechts nochmal nachgenäht.

Und wenn Ihr denkt, dass war schon alles, bei mir doch nicht. Auf die Rückseite sollte unbedingt noch das Herz mit Ornament aus der Feder von Bine Brändle. Jetzt kann ich es ja verraten, ich bin in der Plottertestgruppe von Plottermarie!!!!!!!!!!! Ich der größte Fan von Bine Brändle darf ihre Sachen Probeplotten!!! Ein Traum!!! Aber zurück zum Thema. Plott auf Rückseite, schließlich gab es ein Abgabetermin. Weil es ja schnell gehen sollte, auf die Presse verzichtet und das Bügeleisen ausgepackt. Nur wollte die Folie ums Verplatzen nicht halten. Nach einer halben Stunde rummachen, hab ich dann doch noch die Presse ausgepackt und die Folie hält.

 


Dafür hat es dann geregnet und es wurde nichts mehr mit den Fotos. Den Abgabetermin konnte ich natürlich nicht halten. 

So, nun habe ich Euch genug zugetextet und wir kommen zum eigentlichen Post. ;-)

Frau Fannie ist echt mein Lieblingskleiderschnitt. Nur mit dem Ausschnitt kann ich mich einfach nicht anfreunden. Egal ob großer oder kleiner Ausschnitt. Er wird einfach nicht schön. Ganz mutig und ohne es vorher mit Teststoff zu testen, habe ich den U-Boot-Ausschnitt der Else an den Schnitt von Frau Fannie gebastelt. 


Und was soll ich sagen, perfekt!!!! Selbst der Belegt hat funktioniert. 

 


Das wird nicht die letzte Frau Fannie mit U-Boot-Ausschnitt sein.




Mal schauen, was die anderen Mädels bei RUMS wieder tolles gezaubert haben.

Sonnige Grüße

sunshinemelc



Schnnitt: Frau Fannie, Ausschnitt U-Boot- Variante Else 7 auf einen Streich
Sweat: Michas Stoffecke












Dienstag, 19. April 2016

Schaltafel im neuen Look



Meine Schaltafel musste dringend mal neu gestaltet werden. Da kam mir die Plotterdatei von der Plottermarie in Zusammenarbeit mit Bine Brändle genau recht.

 


 Die Rückseite der Schaltafel war bereits weiß gestrichen. Wollte ich doch aber eine im Schultafellook haben. Also meine Vorräte durchstöbert. Die Schaltafel mit schwarzer Dispersionsfarbe grundiert und dann 2x mal Schultafellack gestrichen.


Das Herz und die Ornamente habe ich auf die maximale Größe, die mein Plotter verarbeiten kann bzw. Folie auf meine Matte geht, vergrößert und aus Vinyl (weiß - matt) ausgeschnitten.


Für den Shabby look habe ich dann die Tafel einfach noch mit Kreide bearbeitet. Mir gefällts und daher ab zum Creadienstag.

Sonnige Grüße
sunshinemelc



Schaltafel: Biberbaumarkt
Schultafellack: aus meinem Fundus 

















Donnerstag, 7. April 2016

UFO-Rums

Ich bin ganz fleißig am Abbauen meiner UFO`s, die mittlerweile zwei Schubladen in meiner Kommode einnehmen.

Nach dem ich endlich alle Löcher in irgendwelchen Pullover oder Hosen gestopft oder zugenäht habe (meine Oma kann das krankheitsbedingt nicht mehr übernehmen ;-(( ), widme ich mich nun den angefangen Nähprojekten.

Als erstes dieser schönen Tasche:


Dummerweise habe ich bei meiner großen Aufräumaktion anscheinend das Schnittmuster entsorgt, so dass ich gar nicht mehr weiß wie diese Tasche heißt. Ich glaube, ich muss mal eine Runde im Netz suchen gehen, denn sie gefällt mir richtig gut und kann auch gut in der Handtasche verstaut werden.

Nur etwas langweilig fand ich sie. Da kam der Aufruf zum Probeplotten der Plottermarie genau richtig. Verschönert mit den genialen Blumen aus der Feder von Bine Brändle ist sie jetzt perfekt. 


So, nun ab zur RUMS und mal schauen, was die anderen Mädels wieder tolles gezaubert haben.

Sonnige Grüße
sunshinemelc



Schnitt: ich weiß es leider nicht mehr 
Stoff: gut abgelagert vom Stoffmarkt



Dienstag, 5. April 2016

Schlamperle HERZ von Farbenmix



Viel zu lange liegt hier schon die CD Taschenspieler 1. Das erste Projekt daraus das Herz Schlamperle für die Tochter einer Freundin zur Kommunion. 

 

Ein schöner Schnitt um die Restekiste zu plündern. 

 

Da werden definitiv noch weitere folgen.

Sonnige Grüße 

sunshinemelc


verlinkt zum Creadienstag