Donnerstag, 21. April 2016

Frau Fannie meets Else

Kennt Ihr das???
Du sitzt an Deiner Nähmaschine und nähst fleißig vor Dich hin und denkst: "Mann, heute läuft es ja wie am Schnürchen. Noch keine Naht aufgetrennt, nichts. Du bist gut!!!" Und während Du so nähst, wunderst Du Dich kurz, warum Dir heute die rote Kennzeichnung der Nadeln in der Overlockmaschine so ins Auge springt. Ach egal, Du bist heute halt aufmerksamer als sonst. Weiter nähen. Noch schnell der untere Rand der Frau Fannie versäubern und dann machst Du erst einmal Pause. Und während dessen Du die Fadenraupe abschneidest, wunderst Du Dich ganz kurz warum so kleine Einstichlöcher ab und an bei der Naht zu sehen sind und Dir fällt es wie Schuppen von den Augen: Die rote Markierung siehst Du deshalb so, weil es Universalnadeln sind. Schreeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii. Und jetzt???

Der freie Abend wird geopfert und alle Nähte werden vorsichtshalber mit der normalen Nähmaschine und der richtigen Nadel sowie eines elastischen Stiches bzw. von rechts nochmal nachgenäht.

Und wenn Ihr denkt, dass war schon alles, bei mir doch nicht. Auf die Rückseite sollte unbedingt noch das Herz mit Ornament aus der Feder von Bine Brändle. Jetzt kann ich es ja verraten, ich bin in der Plottertestgruppe von Plottermarie!!!!!!!!!!! Ich der größte Fan von Bine Brändle darf ihre Sachen Probeplotten!!! Ein Traum!!! Aber zurück zum Thema. Plott auf Rückseite, schließlich gab es ein Abgabetermin. Weil es ja schnell gehen sollte, auf die Presse verzichtet und das Bügeleisen ausgepackt. Nur wollte die Folie ums Verplatzen nicht halten. Nach einer halben Stunde rummachen, hab ich dann doch noch die Presse ausgepackt und die Folie hält.

 


Dafür hat es dann geregnet und es wurde nichts mehr mit den Fotos. Den Abgabetermin konnte ich natürlich nicht halten. 

So, nun habe ich Euch genug zugetextet und wir kommen zum eigentlichen Post. ;-)

Frau Fannie ist echt mein Lieblingskleiderschnitt. Nur mit dem Ausschnitt kann ich mich einfach nicht anfreunden. Egal ob großer oder kleiner Ausschnitt. Er wird einfach nicht schön. Ganz mutig und ohne es vorher mit Teststoff zu testen, habe ich den U-Boot-Ausschnitt der Else an den Schnitt von Frau Fannie gebastelt. 


Und was soll ich sagen, perfekt!!!! Selbst der Belegt hat funktioniert. 

 


Das wird nicht die letzte Frau Fannie mit U-Boot-Ausschnitt sein.




Mal schauen, was die anderen Mädels bei RUMS wieder tolles gezaubert haben.

Sonnige Grüße

sunshinemelc



Schnnitt: Frau Fannie, Ausschnitt U-Boot- Variante Else 7 auf einen Streich
Sweat: Michas Stoffecke












Kommentare:

  1. Tolles Kleid. Die Farbe ist wunderbar.Da bekomme ich auch gleich wieder Lust.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für Deinen lieben Kommentar!!!
      Liebe Grüsse sunshinemelc

      Löschen
  2. Sieht klasse aus deine Fannie-Else!
    LG Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch Dir herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar!
      Liebe Grüsse
      sunshinemelc

      Löschen
  3. Oh sieht klasse aus. Ich mag den fannie-Ausschnitt auch nicht - hab schon welche mit rollkragen, beestyleBoys-Kragen und beewave Kragen genäht.
    grüße sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!!! BeestyleBoys- und beewave Kragen kenne ich gar nicht. Muss ich gleich mal danach suchen.
      Liebe Grüsse
      sunshinemelc

      Löschen
  4. Ein tolles Kleid - die zusätzlichen Mühen haben sich unbedingt gelohnt!
    Lg Maarika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank! Ja die Arbeit hat sich wirklich gelohnt. Der Stoff für das nächste Kleid liegt schon bereit ;-)
      Lg sunshinemelc

      Löschen